Integrative Kindertagesstätte Brandhagen
 
 
 

Entwicklungsscreening

Das „Dortmunder Entwicklungsscreening für den Kindergarten (DESK 3-6)“ ist ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren, mit dem Fähigkeiten von 3-6-jährigen Kindern in den Bereichen
  • Feinmotorik
  • Grobmotorik
  • Soziale Entwicklung
  • Sprache und Kognition
erhoben werden (der Bereich „Sprache & Kognition“ umfasst z.B. Aspekte der Sprachproduktion und des Sprachverständnisses, kommunikative Fähigkeiten wie auch Problemlösefähigkeiten). Das wesentliche Ziel des DESK besteht darin, Kinder mit so genannten Entwicklungsgefährdungen frühzeitig zu erkennen und auf Basis dieser Ergebnisse gezielt zu fördern. Die Auswertung dieses Screenings wird selbstverständlich mit den Eltern besprochen.
Die kindgerechte und spielerische Durchführung des Screenings (Zirkusspiel) macht den Kindern erfahrungsgemäß viel Spaß. Um dieses spielerische Erleben zu verstärken und gleichzeitig eine hohe Motivation zu erreichen, bekommen die Kinder am Ende einen "Zirkusorden" verliehen.    

Das Bielefelder Screening (kurz BISC) ist ein standardisiertes Testverfahren, mit dessen Hilfe man das Risiko einer Lese-Rechtschreibschwäche (kurz LRS) bei Kindern im Vorschulalter feststellen kann. Bei diesem Verfahren wird spielerisch bei den Kindern getestet, ob sie Reime erkennen, Laute assoziieren, Laute zu Worten zuordnen, Silben segmentieren, Phantasiewörter nachsprechen, Wort-Vergleich-Suchaufgaben lösen und Farben schnell benennen können. Die ermittelten Risikokinder werden dann nach dem Würzburger Sprachtrainingsprogramm "Hören-Lauschen-Lernen" (kurz HLL) vor der Einschulung gefördert. Das Trainingsprogramm bietet vielfältige Übungen, durch die Vorschulkinder in spielerischer Weise lernen, die lautliche Struktur der Sprache zu erkennen. Es beginnt mit Lauschspielen zum Üben des genauen Hinhörens, mit Reimübungen und führt dann die Einheiten Satz, Wort und Silbe ein.

Integrative Kindertagesstätte Brandhagen    Michaelstraße 6    59846 Sundern