Integrative Kindertagesstätte Brandhagen
 
 
 

Bewegung

Wir sind "anerkannter Bewegungskindergarten". Als eine Voraussetzung hierfür haben die Mitarbeiterinnen an der Lizenzausbildung „Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter“ teilgenommen. Weitere Kriterien sind:
•  Kooperation mit einem oder mehreren kinderfreundlichen Sportvereinen
- Unsere Kooperationspartner sind die DLRG (Ortsgruppe Sundern) und der Tischtennisverein vom TUS Sundern
•  Tägliche Durchführung von angeleiteten und offenen Bewegungsangeboten  
•  Dem Kindergarten stehen ein geeigneter Bewegungsraum, eine kindgerechte Geräteausstattung sowie ein bewegungsfreundliches Außengelände zur Verfügung 
•   Durchführung von Elternveranstaltungen zur Thematik Bewegung, Spiel und Sport 
•  Die Kooperationsvereine verfügen über qualifizierte Mitarbeiter
•  Realisierung von Bewegung, Spiel und Sport als pädagogisches Handlungsprinzip einer zeitgemäßen Bildungs- und Gesundheitsförderung

Unsere Kita ist so eingerichtet, dass jedes Kind hier seinen natürlichen Bewegungsdrang ausleben kann. Unser Konzept enthält viele unterschiedliche Bewegungsanreize und fördert die motorischen Grundfertigkeiten in den verschiedensten Umgebungen, z.B. im Turnraum, im Flur, im Außenspielbereich, im Wald, in der großen Turnhalle der Schule oder auch im Schwimmbad.

Bei den vielen freien wie auch angeleiteten Angeboten können die Kinder mit all ihren Sinnen ihrer Bewegungsfreude nachgehen. Die Kinder werden nicht nur in ihrer körperlichen Beweglichkeit, Geschicklichkeit und in ihrer Körperwahrnehmung gefördert, auch das soziale Miteinander ist ein bedeutendes Element des Turnens. So wird Rücksicht aufeinander genommen, man unterstützt und ermutigt sich gegenseitig, feuert andere an und hält sich an Regeln.

       

Im Turnraum findet für jede Gruppe einmal wöchentlich ein angeleitetes Angebot in Form von Bewegungsbaustellen oder Bewegungsspielen mit den unterschiedlichsten Materialien statt. Zudem können die Kinder den Turnraum eigenständig aufsuchen und für ihr Freispiel nutzen, woraus sich durch die Größe des Raumes und die bewegungsanregende Ausstattung vielfältige Spiel- und Erfahrungsmöglichkeiten für die Kinder ergeben.

Mittwochs haben jeweils 10 Maxikinder die Möglichkeit im Sunderner Hallenbad an der Wassergewöhnung teilzunehmen. Begleitet von zwei Erzieherinnen finden zunächst spielerische Übungen im kleinen Becken statt, später trauen sich viele Kinder bereits auch schon in das Schwimmerbecken, um hier erste Schwimmerfolge zu festigen. Ziel ist es, dass die Kinder sich wohl fühlen und ihnen die Angst vor dem Wasser genommen wird.

Auch unser Außengelände lädt zur Bewegung ein: Neben verschiedensten Fahrzeugen und Spielgeräten kann hier nach herzenslust geklettert, versteckt, geschaukelt, gerutscht oder gerannt werden u.v.m.

       

Den nahe gelegenen Wald nutzen wir gerne und viel. Die Natur wird erkundet, es wird geklettert, gebuddelt, und nicht selten auch gestaunt - denn es gibt Vieles zu entdecken! Die jahreszeitlichen Veränderungen werden ebenso wahrgenommen wie Käfer, Blätter oder Pflanzen. Und so sind wir in den Sommermonaten auch Donnerstag nachmittags im Wald zu finden!

Um auch in den Wintermonaten in Bewegung zu bleiben besuchen wir die große Turnhalle der Johannes-Grundschule. Die dort vorhandenen Geräte wie große Matten, Stufenbarren, Schaukelringe, Trampolin oder Kästen bieten zahlreiche Möglichkeiten und die Kinder sind immer wieder begeistert bei der Sache. Zum Abschluss eines Turnblocks gibt es in der Regel auch einen Familienturntag, an dem auch Eltern und Geschwister alles ausprobieren können.

Psychomotorik:
Im Kita-Jahr findet hin und wieder ein Psychomotorikangebot in einer Kleingruppe statt. Die Psychomotorik ist ein ganzheitliches Konzept zur Entwicklungsförderung und kindgemäße Art der Bewegungserziehung. Sie sieht das Kind im Mittelpunkt des Denkens und Handelns und bietet vielfältige Möglichkeiten, Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Ziele in der Psychomotorik:
Die Handlungsfähigkeit der Kinder über die Ich-, Sach- und Sozialkompetenz zu verbessern. Motorische Defizite sowie die Probleme des Kindes mit sich selbst und im Umgang mit seiner Umwelt werden in der Psychomotorik bearbeitet. Stärkung in den eigenen Fähigkeiten, wodurch die Kinder mehr Selbstvertrauen gewinnen. Anhand von Spielen und Übungseinheiten werden die Grob- und Feinmotorik, die Wahrnehmung (Integration der Sinne), die Konzentration, das Sozialverhalten, Kreativität und Phantasie gefördert.

Integrative Kindertagesstätte Brandhagen    Michaelstraße 6    59846 Sundern